Schweinfurter Kriminalroman

Schweinfurt eignet sich hervorragend als literarischer Tatort für Verbrechen aller Art. Das findet jedenfalls Lothar Reichel. In seinen Kriminalromanen lässt der Autor allerdings keinen Kommissar oder Detektiv ermitteln, sondern einen – Radiomoderator. Einen wahrhaftigen zudem, denn jenen Christian Schwarz, genannt Blacky, der in den Krimis der Morning Man beim fiktiven Main-Radio Schweinfurt ist, gibt es im realen Leben tatsächlich: als Radiomann bei Radio Primaton. Alles andere aber, was sich in der Stadt am Main abspielt, ist ein Produkt der Phantasie und nur machmal nah an der Wirklichkeit …

Totengräberspuk
Blacky sieht Gespenster

Schweinfurter Kriminalroman · Band 5

TotengräberspukÜberstürzt reist Blacky mitten im Sommer nach Irland. Sein Freund Lothar, der dort Schweinfurt-Krimis schreibt, ist spurlos verschwunden. Was ist auf der Grünen Insel geschehen? Während Blacky glaubt, dort Gespenster zu sehen, geschieht das Gleiche zuhause: Paul Neumann, den in Schweinfurt alle nur „Newman“ nennen, fühlt sich verfolgt, und es scheint, als würden ihn plötzlich die Schandtaten seines Lebens einholen. Dabei will er doch jetzt endlich ein Wohltäter für die Allgemeinheit sein und dafür sorgen, dass ein Turm der alten Stadtmauer wiederaufgebaut wird. Aber offenbar tritt er allen möglichen Leuten kräftig auf den Schlips. Ehemalige Freunde, ge-winnsüchtige Geschäftsleute und der berüchtigte Ucar-Clan scheinen es auf ihn abgesehen zu haben. Als auf grünem Rasen unterhalb der Stadtmauer ein Skelett gefunden wird, steht nicht nur Kriminaloberkommissarin Kerstin Weiß vor einem Rätsel. Und dann gibt es noch einen Toten – und eine Frage: Wie ist er eigentlich ums Leben gekommen? In Irland stößt Blacky auf eine ominöse Geschichte, die überraschenderweise in Schweinfurt endet.

211 Seiten · Taschenbuch · ISBN 978-3-939103-56-1 · 10,90 Euro · Mitte November


Sommernachtstraum
Blacky spielt mit

Schweinfurter Kriminalroman · Band 4

KarfreitagszauberWie jedes Jahr ist das traditionelle Volksfest in Schweinfurt voller Attraktionen. Das Grauenhaft gruselige Curiositäten-Cabinett zieht auch Christian „Blacky“ Schwarz und Krimi­naloberkommissarin Kerstin Weiß an. Aber während hier alles nur Schein und Kulisse ist, wird ausgerechnet in einer Gondel des Riesenrades eine Leiche gefunden. Die Identität des Toten erschüttert selbst den altgedienten Leiter der Mordkommission, Wolfram Bayer, bis ins Mark. Ein solches Verbrechen hat es in Schweinfurt noch nie gegeben. Rasch stellt sich die Frage: Soll die Aufklärung des Falles durch die Machenschaften einflussreicher Politiker verhindert werden? Die Kriminalpolizei der Stadt wird bis an ihre Grenzen gefordert. Denn im Schlosspark des Fränkischen Theaters in Maßbach ist ein weiteres, äußerst brutales Verbrechen geschehen. Ausgerechnet am Rande der Proben zu Shakespeares Komödie „Ein Sommernachtstraum“ ist der Regisseur ermordet worden. Lau und harm­los sind die Sommernächte in Schweinfurt und Umgebung diesmal also nicht. Zu allem Überfluss hält auch noch der mysteriöse Absturz eines Heißluftballons die Polizei in Atem. Kein Wunder, dass sich Blacky, Moderator bei Main-Radio Schweinfurt, erneut herausgefordert sieht, eigene Ermittlungen anzustellen, die ihn zu Schauspielern und Schaustellern führen. Immer mehr stellt sich heraus, dass jeder, der in diese Fälle verstrickt sind, sein eigenes Ge­heimnis hat. Es sind menschliche Tragödien, die weit in die Vergangenheit zurückreichen und in diesen Sommernächten ihrem Höhepunkt entgegentreiben. Blacky muss seinen ganzen Scharfsinn aufbieten, um endlich zu durchschauen, welche Lebensschicksale sich tragisch gekreuzt haben. Auch sein Freund Lothar, Kriminalschriftsteller aus Irland, ist bei seinen Ermittlungen wieder mit von der Partie. Und Blacky selbst gerät schließlich auf dem Schweinfurter Volksfest in höchste Lebensgefahr.

240 Seiten · Taschenbuch · ISBN 978-3-939103-48-6 · 10,90 Euro


Walpurgisnacht
Blacky klärt auf

Schweinfurter Kriminalroman · Band 3

KarfreitagszauberErneut ist Schweinfurt und Umgebung Schauplatz ungewöhnlicher Verbrechen. Im Hexenbrünnle am Rande des Höllentals wird an einem Sonntagmorgen die nackte Leiche einer Frau entdeckt. Die Mordkommission unter Leitung von Kriminalhauptkommissar Wolfram Bayer steht unter Hochdruck. Denn auch aus dem Ellertshäuser See ist etwas aufgetaucht, das blankes Entsetzen auslöst. Schnell wird klar: Der grausame Mord an der kleinen Laura Gabrieli, der nie aufgeklärt werden konnte, ist Teil eines großen, mysteriösen Komplotts. Aber was steckt dahinter? Während das Team von Main-Radio Schweinfurt die traditio­nelle Grillparty zur Walpurgisnacht vorbereitet, geht Christian „Blacky“ Schwarz wieder eigene Wege. Er stößt auf merkwürdige Machenschaften im Schweinfurter Gerichtsgebäude und ent­deckt, dass ehrbare Männer der Stadt offenbar dunkle Geheimnisse haben. Und nicht nur das: Auch Frauen gehen im Verbor­genen ganz eigenen Leidenschaften nach. Erstaunt stellt Blacky fest, wie im Hintergrund undurchschaubar Fäden gezogen werden, die es zu entwirren gilt. Beim Knacken eines rätselhaften Codes erhält er Unterstützung von seinem Freund Lothar, der in Irland mit seinem Schweinfurt-Krimi schon wieder nicht weiterkommt. Und diesmal gelingt es Blacky, die Frage zu klären, die Schweinfurt seit langem bewegt: Was ist mit Laura Gabrieli geschehen?

254 Seiten · Taschenbuch · ISBN 978-3-939103-40-0 · 10,90 Euro


Karfreitagszauber
Blacky macht weiter

Schweinfurter Kriminalroman · Band 2

KarfreitagszauberDie Karwoche in Schweinfurt und Umgebung …
Beim Joggen in den Wehranlagen kommt Christian „Blacky“ Schwarz, Moderator bei Main-Radio Schweinfurt, einer jungen Frau zu Hilfe. Noch ahnt er nicht, dass er damit erneut in einen mysteriösen Kriminalfall gerät. Sehr zum Unwillen des Leiters der Schweinfurter Mordkommission beginnt er wieder auf eigene Faust zu ermitteln. Während in der Schweinfurter Kirche St. Johannis der Chor für eine Aufführung der Matthäus-Passion von Johann Sebastian Bach probt, trifft sich auf Schloss Mainberg eine obskure Gesellschaft mit merkwürdigen Zielen. Im Lauf ­der Karwoche ereignen sich dort seltsame Dinge. Was hat es ­mit dem geheimnisvollen Karfreitagszauber auf sich? Und gibt ­es Zusammenhänge mit dem Tod von Laura Gabrieli – dem Mädchen, dessen Leiche in einem See gefunden wurde? Blacky erkennt, dass ein undurchsichtiger Amerikaner, eine seltene Maske, nordische Mythologie und der Heilige Gral vielleicht etwas miteinander zu tun haben. Oder sind es mehrere Fälle, deren Fäden sich nur scheinbar kreuzen? Unerwartete Hilfe bekommt Blacky wieder von seinem Freund Lothar, dem Kriminalschriftsteller, der in seinem Cottage an der irischen Westküste immer noch an seinem Schweinfurt-Krimi schreibt.

236 Seiten · Taschenbuch · ISBN 978-3-939103-36-3 · 10,90 Euro


Kindertotenlieder
Blacky tritt auf

Schweinfurter Kriminalroman · Band 1

KarfreitagszauberKeine närrischen Tage in Schweinfurt …
Die Faschingszeit von Altweiberfasching bis Aschermittwoch lähmt die Stadt. Ausgerechnet auf dem Rückert-Denkmal wird eine Leiche gefunden. Welche Feinde hatte der tote Faschingsprinz, ein angesehener Bürger Schweinfurts? Gleichzeitig beschäftigt ein verschwundenes türkisches Mädchen die Öffentlichkeit. Das Schlimmste ist denkbar, und der Vater beschuldigt die Schweinfurter Polizei schwer. Und wieso sammelt ein be­sessener Industriemanager alles, was mit den „Kindertotenliedern“ Friedrich Rückerts zu tun hat?

Eigentlich hat Christian „Blacky“ Schwarz, Moderator bei Main-Radio Schweinfurt, anderes zu tun. Er probt fieberhaft für seinen ersten Auftritt mit eigenen Songs. Da er vielleicht der Letzte war, der das türkische Mädchen vor dem Verschwinden gesehen hat, lässt ihm ihr Schicksal keine Ruhe. Auf eigene Faust beginnt er zu ermitteln und sieht sich plötzlich mit zwei Fällen konfrontiert – Fälle, die scheinbar nichts miteinander zu tun haben und am Ende doch ineinander verwoben sind. Gute Ratschläge bekommt er aus dem fernen Irland, wo sein Freund Lothar, Kriminalschriftsteller, in einem Cottage an der Westküste sitzt und gerade über einem Schweinfurt-Krimi brütet.

237 Seiten · Taschenbuch · ISBN 978-3-939103-35-6 · 10,90 Euro

Impressum